Zurück zur Listenansicht

15.01.2019

Museumsabend im NATUREUM Ludwigslust

Naturforschende Gesellschaft lädt zum Vortrag "Naturkundliche und andere Reiseeindrücke aus New York und Florida" ein

2018-01-11 Abb. 1, New York
Skyline von New York © Uwe Jueg

Im vergangenen Jahr bereiste der Referent, Uwe Jueg aus Ludwigslust, die Metropole New York sowie die subtropische Halbinsel Florida, die ein botanisches und zoologisches Kontrastprogramm bieten. Die grüne Lunge New Yorks, der Central-Park, beherbergt viele interessante Tiere und ist zudem eng mit dem Ludwigsluster Gartenbaumeister Wilhelm Benque verbunden, der nach einem Streit mit dem Mecklenburger Herzog Mitte des 19. Jahrhunderts emigrieren musste und an der Planung des Parks beteiligt war. Das Naturhistorische Museum, eines der größten der Welt, ist bekannt für seine exquisiten Diorahmen zur Natur und Völkerkunde der Welt – Kenner des Films „Nachts im Museum“ können dies bezeugen. Aus dem subtropischen bis tropischen Florida berichtet Uwe Jueg über Begegnungen mit Seekühen, Alligatoren und vielen anderen Tieren und Pflanzen. In Florida befindet sich auch die älteste Stadt Nordamerikas – St. Augustin, die noch von den Spaniern gegründet wurde. Ein 1702 errichtetes Haus gilt als das älteste von ganz Nordamerika. Auch in Florida war ein Deutscher maßgeblich am Aufbau der Infrastruktur beteiligt, Henry Flagler aus Frankfurt/Main. Neben der Natur werden auch die Geschichte, die Landeskultur und einige Besonderheiten der Region vorgestellt.

Alle Interessenten sind herzlich am 15.01.2019 um 19:30 Uhr ins Natureum am Schloss Ludwigslust eingeladen.
Der Unkostenbeitrag beläuft sich für Mitglieder der Naturforschenden Gesellschaft (NGM)
auf 2.- € und für Gäste auf 3,- €.
Die Teilnehmerzahl ist auf 50 begrenzt.