Zurück zur Listenansicht

04.12.2018

Öffentliche Bekanntmachung

des Landrates des Landkreises Ludwigslust-Parchim als untere Naturschutzbehörde zum Rechtsetzungsverfahren zur 1. Änderungsverordnung über das Landschaftsschutzgebiet „Ludwigsluster-Grabower Heide“ / Beteiligung der Träger öffentlicher Belange

der Landrat des Landkreises Ludwigslust–Parchim als untere Naturschutzbehörde beabsichtigt, auf der Grundlage der §§ 6 und 15 Naturschutzausführungsgesetzes M-V nach Abwägung eingehender Anregungen und Bedenken eine Änderung zu einer bestehenden Landschaftsschutzgebietsverordnung zu erlassen.

Für das Landschaftsschutzgebiet „Ludwigsluster-Grabower Heide“ enthält die bestehende rechtskräftige Verordnung vom 29. August 2011 keine Möglichkeit zu Ausnahmeregelungen. Die geplante Änderung dient der Anpassung an geltendes Recht. Entsprechende Ausnahmetatbestände werden in die Verordnung aufgenommen, um die Verhältnismäßigkeit für Grundstückseigentümer und Nutzer zu gewährleisten.

Nach § 15 Abs. 1 Naturschutzausführungsgesetz M-V sind Städte und Gemeinden, die im voraussichtlichen Geltungsbereich der Rechtsverordnung liegen, sowie die Behörden und Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereiche durch das Vorhaben berührt werden, zu hören.

Die Stellungnahme von Behörden/Institutionen zu dem beiliegenden Entwurf zur 1. Änderungsverordnung muss bis zum 11. Januar 2019 an den

Landkreis Ludwigslust-Parchim
Untere Naturschutzbehörde
Frau Albrecht
Postfach 12 36
19370 Parchim
E-Mail: monika.albrecht@kreis-lup.de

übermittelt werden. Sollten zu diesem Termin keine Stellungnahmen vorliegen, wird das Einverständnis zu dem Verordnungsentwurf vorausgesetzt.
Ist es nicht möglich, in der genannten Frist eine Stellungnahme zum Verordnungsentwurf einzureichen, wird zwecks Terminverlängerung um eine entsprechende Mitteilung an die oben geannte Adresse gebeten.