Zurück zur Listenansicht

17.03.2020

Weitere Maßnahmen auch für den Landkreis erlassen

Tageszusammenfassung für den 17. März 2020

TAGAKTUELL
© Landkreis Ludwigslust-Parchim

Wie auch in anderen Landkreisen des Landes betrifft der neue Erlass der Landesregierung auch den Landkreis Ludwigslust-Parchim. So wird es zu weiteren Einschränkungen kommen, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Einzelheiten entnehmen Sie bitte nach Veröffentlichung der Erlasse den Internetseiten der zuständigen Landesministerien

Die bereits eingeleiteten Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus im Landkreis Ludwigslust-Parchim greifen. Von insgesamt gut 14.500 Kindern werden derzeit 420 Kindern in Notfallgruppen betreut. Landrat Stefan Sternberg teilt noch einmal mit, dass eine Notbetreuung grundsätzlich in allen Einrichtungen und Kindertagespflegestellen stattfindet. Die Eltern mögen sich an ihre Kita oder Kindertagespflege wenden, sofern Sie zum Personenkreis mit Anspruch auf Betreuung gehören. In den Einrichtungen und den Kindertagespflegestellen ist durch die Eltern ein Kurzformular auszufüllen, in dem die Berufsgruppen benannt sind.  Eltern müssen auch hier ihren Arbeitgeber angeben. Nur nach vollständiger Ausfüllung erhalten sie Zutritt zur Einrichtung / Kindertagespflegestelle

Die Arbeit in den Testzentren ist gut angelaufen. Insgesamt wurden am Montag und Dienstag jeweils rund 120 Menschen (Stand: 17. März 2020; 15:00 Uhr) getestet

Im Vergleich zum Vortag gab es heute keine Veränderung bei den Zahlen; derzeit sind nach den Angaben des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LAGuS) im Landkreis Ludwigslust-Parchim zwei Menschen positiv auf das COVID-19/SARS-CoV-2 getestet worden, sie befinden sich in häuslicher Quarantäne

Mehr Informationen zu den Erreichbarkeiten der einzelnen Bürgerbüros im Landkreis Ludwigslust-Parchim haben wir Ihnen gesondert in einem weiteren pdf-Dokument zusammengestellt, das dieser Pressemitteilung ebenfalls beiliegt

Weitere Fallzahlen finden Sie auf den Internetseiten des Gesundheitsministeriums MV und dem LAGuS MV.