Zurück zur Listenansicht

12.12.2019

Neuer Unimog in Betrieb genommen

Kreisstraßenmeisterei Hagenow ersetzt 25 Jahre altes Fahrzeug durch modernes, universell einsetzbares Nachfolgermodell

2019-12-11 Neuer Unimog für KSM Hagenow (c) Landkreis Ludwigslust-Parchim (002)
Bei der Übergabe des neuen Unimog auf dem Gelände der Kreisstraßenmeisterei Hagenow. Das universell einsetzbare Fahrzeug ist künftig auf den Kreisstraßen in der Region Vellahn unterwegs. © Landkreis Ludwigslust-Parchim

Die Kreisstraßenmeisterei Hagenow hat in dieser Woche einen neue Unimog U427 mit Frontanbaumähgerät in Betrieb genommen. Im Beisein von Günter Matschoß, 2. Stellvertreter des Landrates, und Christian Geier, Vorsitzender des Kreistagsausschusses für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus, nahmen Ricardo Heidel, Leiter der Kreisstraßenmeisterin Hagenow, und seinTeam das neue Fahrzeug entgegen.

Der Unimog ist durch den Anbau handelsüblicher Anbaugeräte ganzjährig universell einsetzbar. In der Sommerperiode wird es für die Bankett-, Graben- und Böschungsmahd, zum Waschen von Leitpfosten und Verkehrszeichen sowie zum Kehren von Straßen genutzt. Jetzt, in der Winterperiode, erfolgt der Einsatz im Winterdienst durch den Anbau eines Vorbauschneepfluges oder einer Schneefräse und einem Winterdienststreuer. Die Kosten inklusive aller Anbautechnik belaufen sich auf rund 333.000 Euro, der Landkreis hat das Fahrzeug für einen Zeitraum von sechs Jahren geleast. Der neue Unimog ersetzt ein 25 Jahre altes Fahrzeug und wird auf 48 Kilometern Kreisstraßen in der Region Vellahn eingesetzt.

Insgesamt unterhält der Landkreis Ludwigslust-Parchim 978 Kilometer Kreisstraßen. Kreisstraßenmeistereien sind stationiert in Hagenow, Ludwigslust und Dargelütz bei Parchim.