Zurück zur Listenansicht

05.06.2019

Preis für Engagement in der Jugendhilfe

Jugendhilfeausschuss des Kreistages Ludwigslust-Parchim vergibt Preis an acht Institutionen und Einzelpersonen / Sparkassen im Landkreis stiften Preisgeld in Höhe von 5000 Euro

Preis Jugendhilfeausschuss
Die Preisträgerinnen und Preisträger des Preises des Jugendhilfeausschusses des Kreistages Ludwigslust-Parchim zusammen mit Kreispolitikern und Preisstiftern. © Landkreis Ludwigslust-Parchim

Wie breit die Jugendhilfe im Landkreis Ludwigslust-Parchim aufgestellt ist, wurde am 4. Juni 2019 im Solitär im Landratsamt in Parchim deutlich. Acht Projekte, Vereine und Einzelpersonen erhielten den Preis des Jugendhilfeausschusses des Kreistags Ludwigslust-Parchim für ihr beispielhaftes, zumeist ehrenamtliches Engagement.

Preisträger in der Kategorie Vereine / Gruppen sind: Der Kultur- und Sportverein Slate e.V., die Jugendinitiative „Wir bewegen was“ des Amtes Grabow, die Jugendfeuerwehr Spornitz sowie die Jugendfeuerwehr Hohewisch. Sie dürfen sich jeweils über ein Preisgeld in Höhe von 900 Euro freuen.

Mit jeweils 350 Euro werden in der Kategorie Einzelpersonen Kathrin Lonnstra von der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde Boizenburg, Johann Schirrmeister von der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde Slate, Georg Fiedler, Jugendbetreuer in Karow sowie Christin Roesch von der Jugendfeuerwehr in Plau am See ausgezeichnet.

 

Der Preis des Jugendhilfeausschusses des Kreistages Ludwigslust-Parchim ist mit insgesamt 5000 Euro dotiert. Das Preisgeld stiften die Sparkasse Mecklenburg-Schwerin und die Sparkasse Parchim-Lübz. „Die Preisträger tragen dazu bei, dass unser Landkreis über eine intakte soziale Infrastruktur verfügt. Sie engagieren sich mit viel Herzblut in ihren Gemeinden und sind somit eine wichtige Stütze des Miteinanders. Allen Preisträgern möchte ich ganz herzlich für ihr Engagement danken“, sagt Günter Matschoß, 2. Stellvertreter des Landrats, im Rahmen der Veranstaltung. Jacqueline Bernhardt, Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, sowie Kreistagspräsident Olaf Steinberg und die Vorstände der beiden Sparkassen, Kai Lorenzen und Joachim Ziegler, nahmen die Auszeichnungen vor. Umrahmt wurde die Preisverleihung von einem der Preisträger der heutigen Veranstaltung, dem Singer und Songwriter Johann Schirrmeister.

 

Der Preis des Jugendhilfeausschusses wurde im Jahr 1996 vom Jugendhilfeausschuss des damaligen Kreistages Parchim initiiert. Für die Jahre 2011 und 2012 wurden in Folge der Gebietsreform keine Preisverleihungen vorgenommen. Bisher erhielten 127 Projekte, Vereine und Einzelpersonen diesen Preis. Für das Jahr 2018 hat der Jugendhilfeausschuss des Kreistages Ludwigslust-Parchim acht Preisträger aus insgesamt 13 Vorschlägen ausgewählt.

Ziel des Preises ist, Träger, Vereine und Mitarbeiter, Mitarbeiterinnen auszuzeichnen, die besondere Leistungen in der Kinder- und Jugendarbeit und im Kinder- und Jugendsport erbracht haben. Der Preis kann vergeben werden an Projekte, Einrichtungen, Träger von Jugendarbeit, Gruppen, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen (haupt- oder ehrenamtlich), die in den Bereichen Jugendarbeit, Jugendverbandsarbeit, Jugendsozialarbeit oder des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes und des Kinder- und Jugendsports tätig sind. Vorschlagsrecht haben Gemeinden, Städte und Ämter im Landkreis Ludwigslust-Parchim, der Kreistag, der Jugendhilfeausschuss, der Kreisjugendring sowie die Sparkassen Parchim-Lübz und Mecklenburg-Schwerin.