Zurück zur Listenansicht

26.05.2021

Neuer Durchlass macht Weg frei für Straßenbau

Gewässerverbindung unter der K 108 zwischen Borkow und Mustin fertiggestellt / Bauvorhaben grundlegend für bevorstehende Erneuerung der Kreisstraße

2021-05-26 Erneuerter Durchlass unter der Kreisstraße K 108 zwischen Borkow und Mustin
Wurde heute an den Landkreis als Baulastträger übergeben: der erneuerte Durchlass unter der Kreisstraße K 108 zwischen Borkow und Mustin. © Landkreis Ludwigslust-Parchim

 

Im Verlauf der Kreisstraße K 108 zwischen den Ortschaften Borkow und Mustin wurde heute (26.05.2021) der Ersatzneubau eines Durchlasses fertiggestellt und an den Landkreis Ludwigslust-Parchim als Baulastträger übergeben. Unter den Teilnehmern waren Landrat Stefan Sternberg, Mustins Bürgermeister Berthold Löbel, Vertreter der mit Bau und Planung beauftragten Unternehmen sowie der Kreis- und Amtsverwaltung.

Der bisherige Doppelrohrdurchlass unter der Kreisstraße, die baufällige Gewässerverbindung zwischen dem Rothener und dem Bolzer See, wurde in gut dreimonatiger Bauzeit entfernt und durch ein 1,8 Meter breites Wellstahlrohr ersetzt. Die Schließung der Oberfläche der Baugrube erfolgte in Asphaltbauweise. Bau- und Planungskosten belaufen sich auf insgesamt rund 200.000 Euro.

Der Ersatzneubau, unter Vollsperrung der Straße durchgeführt, dient der Vorbereitung des Ausbaus der Kreisstraße zwischen Borkow bis Mustin. Geld für den Bau in mehreren Abschnitten ist eingeplant, der Termin für den Baubeginn steht jedoch noch aus. Voraussichtlich noch in diesem Jahr, heißt es aus dem Fachdienst Straßen- und Tiefbau des Landkreises, spätestens aber 2022 soll das Vorhaben in Angriff genommen werden.

Allein in diesem Jahr investiert der Landkreis Ludwigslust-Parchim mehr als 10 Millionen Euro in den Ausbau von Kreisstraßen. Damit setzt der Landkreis den Kurs fort, so viel in seine Kreisstraßen zu investieren, wie in dem Jahr an Werteverzehr abgeschrieben wird, und bietet darüber hinaus einen Beitrag zum Abbau der Investitionslücke der Vorjahre. Zum Vergleich: Im Jahr 2018 standen nur 4,4 Millionen Euro für Investitionen in den Straßenbau zur Verfügung.

Der Landkreis Ludwigslust-Parchim ist Baulastträger für rund 975 Kilometer Kreisstraßen und mehr als 80 Brückenbauwerk.