Zurück zur Listenansicht

31.03.2020

Musikunterricht per Video-Chat

Landkreis Ludwigslust-Parchim trifft Regelungen für Unterrichtsausfall an der Kreismusikschule „Johann Matthias Sperger“ und der Kreisvolkshochschule

VHS und Musikschule
© Landkreis Ludwigslust-Parchim

Seit zwei Wochen sind auch die Kreismusikschule „Johann Matthias Sperger“ und die Kreisvolkshochschule des Landkreises Ludwigslust-Parchim von der Schließung wegen des Coronavirus betroffen. Jetzt gibt es weitere Regelungen, die der Landkreis getroffen hat. Sie gelten für die Monate März und April.

Während der Schließung der Kreismusikschule finden keine Einzelveranstaltungen statt. Unterricht findet per Videochat im Skype- und Telefonmodus statt. Im Bereich der Musiktheorie sollen den Schülerinnen und Schüler Aufgaben gestellt werden, zum Beispiel in den Bereichen Noten- und Instrumentenkunde und in der Musikgeschichte. Sofern Unterrichtsangebote nicht wahrgenommen werden können, wird die bereits bezahlte Gebühr den Teilnehmern zurückerstattet.
Den Mitarbeitenden der Kreismusikschule obliegen neben den oben beschriebenen Aufgaben sowie der damit verbundenen Vor- und Nachbereitung auch die Inventuren von Noten, Geräten und Instrumenten sowie Kleinstreparaturen. Das Honorar soll hierfür weitergezahlt werden. Für entfallende Einzelveranstaltungen werden keine Honorare gezahlt.

Für die Kreisvolkshochschule gibt es folgende Regelung: Entfallende Kurstermine in den Fachbereichen 1 (Gesellschaft, Politik, Recht), 2 (Kultur, Kreatives Gestalten), 3 (Gesundheit), 4 (Sprachen) – ausgenommen sind Integrationskurse – und 5 (Berufliche Weiterbildung) werden nachgeholt oder abgebrochen. Kursleiterinnen und -leiter im Fachbereich 6 (Schulabschlüsse, Elementarbildung) sind angehalten ihren Schülerinnen und Schülern, die einen Schulabschlusskurs besuchen, Lernabschnitte für zuhause zur Verfügung zu stellen. Diese sind zu bearbeiten und werden anschließend durch die Lehrenden bewertet. Diese Regelungen gelten solange, bis das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Regelungen für Schulabschlusskurse getroffen hat.
Laufende Integrationskurse an der Kreisvolkshochschule werden lediglich unterbrochen. Auch diese Regelung ist vorbehaltlich der Regelungen, die künftig vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge getroffen werden.
Die Gebühr für ausgefallene Unterrichtseinheiten an der Kreisvolkshochschule wird den Teilnehmern zurückerstattet. Die Abrechnung der Honorare der Lehrenden erfolgt pro (auch online) erbrachter Unterrichtseinheit.

Detaillierte Auskünfte erteilen die Kreisvolkshochschule unter 03871 722-4301 (VHS-Geschäftsstelle Ludwigslust) und 03871 722-4303 (VHS-Geschäftsstelle Parchim) sowie die Kreismusikschule unter 03871 722-4401.