Zurück zur Listenansicht

09.04.2020

Hoffen auf baldige Aufführung

Gitarrenensembles der Musikschule „Johann Matthias Sperger“ des Landkreises Ludwigslust-Parchim proben neue Werke digital vernetzt von zuhause aus

Foto Gerlind Bensler „Mosaic Guitars“ beim Schuljahresabschlusskonzert 2019
Das Ensemble „Mosaic Guitars“ - hier beim beim Schuljahresabschlusskonzert 2019 © Gerlind Bensler

Das Frühjahr beginnt  - und auch Schüler und Lehrer der Kreismusikschule „Johann Matthias Sperger“ des Landkreises Ludwigslust-Parchim müssen in diesen Corona-Tagen die Bremse ziehen und vorerst in den heimischen Räumen musizieren. Das heißt nicht zuletzt, den Tag neu zu strukturieren und das Instrument vielleicht doch etwas öfter in die Hand zu nehmen und die so „gewonnene“ Zeit gut zu nutzen. Die Freude auf bevorstehende Veranstaltungen sollte erhalten bleiben und die Möglichkeiten, den Unterricht digital weiterzuführen, werden von vielen Schülern und Fachlehrern genutzt, ob über Skype, Hangouts oder WhatsApp. Auf diese Weise wird der Spielbetrieb nicht unterbrochen und der Kontakt und Gedankenaustausch zwischen Schüler und Lehrer bleibt erhalten und lässt auf interessante und unterhaltsame Beiträge hoffen. Wie zum Beispiel die Filmmusik „Romance Anonimo“ aus dem französischen Spielfilm „Jeux Interdits“. Rene Clements preisgekrönter Antikriegsfilm von 1952 verwendet das romantische Charakterstück „Romance Anonimo“ als Leitmotiv.

Das klassische Erwachsenen-Gitarrenensemble „Mosaic Guitars“ steht unter der Leitung von Ingrid Walter. Durch das Zusammenspiel und Musizieren unterschiedlicher und ungleicher Charaktere fügte sich ein wunderbares Gitarrenensemble zusammen, das gegenwärtig aus acht Mitgliedern unterschiedlicher Altersgruppen besteht. Einmal wöchentlich mittwochs finden die 90-minütigen Proben für die Mitglieder des Gitarren- Ensembles statt. Gemeinsames Musizieren bietet Gelegenheit, die Gitarren im Zusammenklang mit anderen zu erfahren und stellt gleichzeitig eine mentale, künstlerische und soziale Herausforderung dar. Vor allem aber macht es großen Spaß, so die Mitglieder einstimmig. Ihr Repertoire umfasst Musik der verschiedensten Epochen bis hin zur Gegenwart. Die Stücke werden mit viel Begeisterung und Sorgfalt einstudiert und bei den vielfältigsten Auftritten der Musikschule aufgeführt. Einer der Höhepunkte mündete im Zusammenspiel mit dem Gitarren-Kinderensemble „Klangsaiten pur“, ebenfalls unter der Leitung von Ingrid Walter, beim Meisterkonzert im Ludwigsluster Schloss.

Ein weiterer Höhepunkt für die „Mosaic Guitars“ gemeinsam mit dem Kinderensemble war ein fachübergreifendes Projekt mit der Tanzklasse von Gabi Katzer und Flötenschülern von Volker Schubert. Nach deren erfolgreicher Aufführung wurde schon auf ein neues Projekt gelauert. Die Idee war: „Wir spielen Filmmusik!“. Gemeinsam wurde das Projekt, diesmal nur von erwachsenen Schülern der Musikschule, in Angriff genommen. Das Gitarren-Ensemble begleitete den Chor „Herzensschöne“ unter der Leitung von Doreen von Berg (Klavier), unterstützt von einem Cellospieler unter der Leitung von Volker Schubert. Es wurden zwei der schönsten und ergreifendsten Lieder aus dem bekannten französischen Kinofilm „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ zum Abschlusskonzert der Musikschule letztes Jahr aufgeführt. Nach dieser gelungenen Darbietung wird nun seit einigen Wochen die Filmmusik „Romance Anonimo“ emsig geprobt und über einen eigens eingerichteten Gruppenchat musikalisch weitergeführt – in der Hoffnung auf baldige Aufführung. Yvonne Thiede / Ingrid Walter