Zurück zur Listenansicht

23.04.2020

Ein weiterer Todesfall im Landkreis

Tageszusammenfassung für den 23. April 2020

TAGAKTUELL
© Landkreis Ludwigslust-Parchim

Bestätigte Corona-Infektionen / Todesfälle:
Im Landkreis Ludwigslust-Parchim gab es einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein 68-jähriger Mann mit chronischen Vorerkrankungen, der schon länger aufgrund der Folgen der Corona-Infektion intensivmedizinisch behandelt wurde. Landrat Stefan Sternberg spricht den Hinterbliebenen sein Mitgefühl aus.  Der erste Todesfall im Landkreis in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie war am 28. März zu beklagen.

Im Landkreis Ludwigslust-Parchim wurde seit fünf Tagen keine neue Corona-Infektion registriert. Damit beläuft sich die Anzahl positiv getesteter Menschen, die der Landkreis an das Landesamt für Gesundheit und Soziales gemeldet hat, weiterhin auf 65 (Stand 23. April, 16.00 Uhr).

Vier der Infizierten werden derzeit im Krankenhaus behandelt, übrige befinden sich in häuslicher Quarantäne. 51 Menschen sind inzwischen, seit Auftreten des ersten Infektionsfalls im Landkreis Ludwigslust-Parchim am 14. März, genesen.

Zur Arbeit der Testzentren:
Heute wurden in den Testzentren im Landkreis Ludwigslust-Parchim insgesamt 23 Menschen auf das Corona-Virus getestet, 14 in Ludwigslust und 9 in Parchim. Gestern wurden in den beiden Zentren insgesamt 24 Menschen getestet, 20 in Ludwigslust und 4 in Parchim; seit dem 18. März bis einschließlich 22. April waren es insgesamt 1257 Personen.

Das Bürgertelefon
des Landkreises Ludwigslust-Parchim (03871 722-8800) ist montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr sowie am Sonnabend 9.00 bis 12.00 Uhr erreichbar.

Weitere Informationen zur aktuellen Situation
im Landkreis Ludwigslust-Parchim, Informationen zum MV-Plan, das aktuelle Corona-Update des Landrates, eine Übersicht über häufig gestellte Fragen (FAQ), Hilfeangeboten, weitere Telefon-Hotlines und vieles mehr bieten wir auf der Internetseite www.kreis-lup.de/corona