FIN für Akteure / Fachkräfte in den Sozialräumen

FIN-Regional Süd
17.10.2018   14.00 - 16.00 Uhr

FIN-Regional Nord
07.11.2018   13.00 - 15.00 Uhr

offen für alle  (FIN-Regional West)
14.11.2018   13.30 - 16.30 Uhr

FIN-Regional Ost
28.11.2018   14.00 - 16.00 Uhr

Weitere Informationen erhalten Sie unter "FIN  Termine 2018"  am rechten Menürand.

Unsere Sozialräume

Sozialraum Nord

Amt Crivitz  
Amt Goldberg-Mildenitz 
Amt Sternberger Seenplatte

Barbara Guth 
DRK-Kreisverband Parchim e.V.

Finkenkamp 5 
19406 Sternberg 

Telefon: 03847 4359711
E-Mail: barbara.guth@drk-parchim.de

 

Sozialraum Süd

Stadt Ludwigslust
Stadt Lübtheen  
Amt Dömitz-Malliß 
Amt Grabow
Amt Ludwigslust-Land
Amt Neutstadt-Glewe

Evamarie Menz-Georgi
pro familia Ludwigslust

Schweriner Straße 38
19288 Ludwigslust

Telefon: 03874 47205
Telefax: 03874 620848,
E-Mail: ludwigslust@profamilia.de

Sozialraum Ost

Stadt Parchim
Amt Eldenburg-Lübz 
Amt Parchimer Umland
Amt Plau am See

Rilana Jock
Diakoniewerk Kloster Dobbertin gGmbH

W.-I.-Leninstraße 7 – 8
19370 Parchim

Telefon: 03871 420717
Telefax: 03871 420722
E-Mail: rilana.jock@kloster-dobbertin.de 

Sozialraum West

Stadt Boizenburg 
Stadt Hagenow 
Amt Boizenburg-Land 
Amt Hagenow-Land 
Amt Stralendorf 
Amt Wittenburg 
Amt Zarrentin

Andrea Milkau 
DRK-Kreisverband Ludwigslust e.V.

Bahnhofstraße 61 
19230 Hagenow

Telefon: 03883 618933 
E-Mail: schwangerschaftsberatung@drk-lwl.de                               

 

 

Unser besonderes Angebot

Baby willkommen

Rucksack
Unser Rucksack ©
FIN Rucksack Inhalt
Der Inhalt ©

Das Familien-Informations-Netzwerk FIN hat eine nette und ansprechende Willkommenskultur für Neugeborene in unserem Landkreis ins Leben gerufen.

Partner der Aktion sind die Standesämter in Hagenow und Parchim sowie das Bürgerhaus in Crivitz. Auch Bürgermeisterinnen und Bürgermeister u.a. aus Boizenburg, Grabow, Hagenow, Ludwigslust und Gemeinden in den Amtsbereichen Boizenburg-Land, Goldberg-Mildenitz, Hagenow-Land, Ludwigslust-Land, Eldenburg-Lübz, Stralendorf setzen die Idee direkt vor Ort um.

Ein Rucksack voller Informationen und kleiner Geschenke soll den jungen Eltern zeigen, dass ihr Baby in der Kommune willkommen ist. Er ist ein Zeichen dafür, dass die neue Familiensituation anerkannt wird. Eltern sollen wissen, wenn „der Schuh mal irgendwo drückt“, es gibt auf alle Fragen eine Antwort und gern auch entsprechende Unterstützung. Ein nettes Gespräch bei der Übergabe des Geschenkes bringt den Eltern die Gewissheit, sie sind nicht allein und stoßen in ihrem Umfeld auf offene Ohren.

Im Rucksack verpackt werden der Flyer von FIN, das Familienmagazin „Familienfüchse“, Informationsmaterialien zur gesunden Entwicklung der Kleinen. Dazu je nach Stadt oder Gemeinde z.B noch regionale Broschüren über Angebote und Kontakte, Gutscheine, kleine praktische Geschenke gesponsert von ortsansässigen Geschäften oder Unternehmen, gestrickte Schühchen, Mützchen oder Söckchen.

Der Rucksack kann dann Begleiter zum Spielplatz, zur Krabbelgruppe oder beim Spaziergang sein. Er bietet Platz für alle kleinen Dinge z.B. Flasche, Feuchttücher, kleines Spielzeug, Obst- oder Keksbox, die unterwegs gebraucht werden.

Wir wünschen allen Eltern viel Freude mit ihren Babys, unvergessliche Erlebnisse beim Heranwachsen der Kleinen und immer auch das Interesse an Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern oder auch mit Fachleuten.

Verlinkungen zu den Akteuren

Hier besteht die Möglichkeit, zu Ihrem Internetauftritt zu verlinken.
Das soll für alle ein kurzer Weg zur Kontaktaufnahme und zum Informationsaustausch werden.

Melden Sie sich einfach bei der Netzwerkkoordinatorin Uta Eichel, wenn Sie dabei sein möchten.