Den Horizont erweitern

Mit Ausstellungen neue Blickwinkel entdecken

01 Globetrotter Berlin  Ausstellungswand
©

"Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele" – schon Picasso wusste, was für eine wohltuende Wirkung die Kunst auf uns Menschen haben kann.

Ausstellungen sind eine gute Möglichkeit die Seele baumeln zu lassen. Sei es nun Kunst, Naturwissenschaft oder ein anderer Themenbereich - so vielfältig wie die Menschen sind auch die Ausstellungen in unserem Landkreis. Bei Fotografien, Malereien, Grafiken, Skulpturen und anderen Kreationen ist für Jeden etwas Spannendes dabei. Ob in privaten Galerien oder direkt in unseren Landratsämtern Ludwigslust und Parchim – irgendwo findet sich immer ein Fleckchen um der Hektik des Alltags zu entfliehen, neue Horizonte zu entdecken und dazuzulernen. Ausstellungen helfen uns Vergangenes zu reflektieren, Gegenwärtiges zu analysieren und Zukünftiges mitzugestalten.

Jeder ist herzlich eingeladen sich ab und zu Zeit zum Verweilen, Abschalten und Lernen zu nehmen. Überzeugen Sie sich selbst! 


Aktuelle Ausstellungen

 

Landkreis Ludwigslust-Parchim

„Wir* hier! Lesbisch, schwul und trans* zwischen Hiddensee und Ludwigslust“

Die Ausstellung wird im Landratsamt Parchim vom 12. September bis zum 16. Oktober während der Öffnungszeiten des Landratsamtes zu sehen sein. 
Für Gruppen oder Schulklassen bieten wir in Kooperation mit dem Greifswalder Bildungs- und Antidiskriminierungs­projekt Qube eine pädagogische Begleitung zur Ausstellung an. Wenn Sie daran Interesse haben, kontaktieren Sie uns gerne, um Ihre individuellen Bedarfe zu besprechen. 

Lola für Demokratie in MV
www.un-sichtbar-mv.de
www.lola-fuer-lulu.de

lola@amadeu-antonio-stiftung.de

+49 173 248 6124

Die Ausstellung wandert seit Juni 2018 durch Mecklenburg-Vorpommern. Sie lädt dazu ein, sich mit dem Lebensalltag, der Diskriminierung und Verfolgung von lst* Personen, mit ihren Überlebensstrategien, Kämpfen und ihrem Alltag in der Region des heutigen Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern zu beschäftigen: von der Zeit des Kaiserreichs bis in die Gegenwart.

Galerie "ebe"

Kunst in Parchim

galerie ebe
© Eckhard Bergmann

Die Galerie am Stadtrand von Parchim präsentiert dem Kunstinteressierten ein ständig wechselndes Kunsterlebnis.  


08.09. - 25.10.2019
Volker Scharnefsky
- Mit Luft und Licht gemalt - Malerei, Grafik

Öffnungszeiten:
Di., Do., So.: 13.oo bis 18.oo Uhr, sowie nach telefonischer Vereinbarung (03871 264859)

Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin

Sonderausstellung im Körner-Museum

Artefakte
© Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin

Die Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin laden zu einer Sonderausstellung ein. Gezeigt werden Artefakte von 1863 und historische Besucherbücher aus dem 20. Jahrhundert. Theodor Körner wurde am 23. September 1791 in Dresden geboren. Als Mitglied des Lützower Freikorps wurde der Dichter in den „Befreiungskriegen“ gegen Napoleon in der Nähe von Gadebusch bei einem Gefecht getötet und am Morgen des 27. August 1813 im Dorf Wöbbelin unter einer Doppeleiche bestattet. An diesem Ort wurden später alle Familienangehörigen beerdigt. Die Dauerausstellung „Theodor Körner. Poet und Patriot. Seine Erhebung zum Idol“ erinnert an den Dichter und stellt die Rezeptionsgeschichte in den Mittelpunkt.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 12:00 Uhr - 16:00 Uhr
Sonntag: 11:00 Uhr - 16:00 Uhr

Ausstellung kann bis zum 29. September 2019 besichtigt werden.

kulturforum Pampin – Skulpturenpark und Galerien

Von Begegnung bis Synergie

Flyer_Pampinale_2019_DIN_lang_1
© Kulturforum Pampin

In der Kunsthalle:
12.05. – 06.10.2019  
PAMPINALE III – Inspiration Landschaft - 
Anonymos, Thorsten Bisby, Herbert K. Höcky, Herbert W. H. Hundrich, Udo Rathke, Rainer Roßbach, Ingeborg Rubbert, Wieland Schmiedel, Tina Schwichtenberg, Miro Zahra, Angela Zander-Reinert 

In der Black Box:
Andrée van Uehm stellt eine erlesene Auswahl seiner Schwarz-Weiß-Fotos von Mecklenburger Landschaft aus. 


In den 4 Galerieräumen übernehmen Antje Fretwurst-Colberg und Friedrich W. Fretwurst die Regie mit Zeichnungen, Gouachen und Druckgrafiken zum Thema „Von Land und Leuten“. Sie spannen einen Bogen von der „winterlichen Steilküste Althagen“ Mecklenburg-Vorpommers (Antje Fretwurst-Colberg) zum „langsamen, melancholischen Rhythmus Mexikos“ (F. W. Fretwurst).

 

Öffnungszeiten vom 12. 5. bis 6. 10. 2019:
samstags 14 – 18 Uhr, sonntags und an Feiertagen 11 – 18 Uhr und jederzeit auf Anfrage

Schloss und Park Kaarz

"das GRÜNE ZITAT" 2019

Zoom das grüne zitat
© Ruzica Zajek

das GRÜNE ZITAT / ZOOM
auch im Jahr 2019 präsentieren viele Künstler ihre Werke 
Susanne Burmester, Galeristin, Putbus
Stefka Ammon / Berlin, Andrea Böning / Berlin
Broder Burow / Kaarz, Udo Dettmann / Schwerin
Nancy Jahns / Halle, Annette Leyener / Kaarz
Ruzica Zajec / Kaarz

Dauer der Ausstellung vom 2. Juni 2019 bis 6. Oktober 2019.
Ein Besuch des Schlossparks ist jederzeit möglich, Eintritt frei.

Kirche Kuppentin

Ausstellungen in der Kirche

06.07. – 30.09.  „Die Vergangenheit in mir – eine familiäre Zeitreise durch 300 Jahre Leben in Mecklenburg“ Teil I
                           Dokumentarische und bildkünstlerische Arbeiten auf Papier, Leinwand und Aluminium
                           Ausstellungsprojekt von Karin Camara, Malerin aus Lapitz

Festung Dömitz

54 Zeughaus
© A. Grambow

Fotoausstellung „Natürlich Niedersachsen" im Zeughaus

Fotografen der Regionalgruppe der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen GDT zeigen Naturschönheiten verschiedener niedersächsischer Landschaften und den dort lebenden Tieren und Pflanzen.

Ausstellungsdauer: 28.04.- 30.10.2019
Öffnungszeiten: Di. - Fr. 10.00 bis 17.00 Uhr, Sa., So. und Feiertag 10.00 bis 18.00 Uhr


Sonderausstellung in der Galerie der Hauptwache

In der Galerie der Hauptwache der Festung Dömitz ist eine Ausstellung des Grebser Künstlers Klaus Freytag unter dem Titel ” Vielfältigkeit” zu sehen.
Der Künstler zeigt vorwiegend Ölmalerei aus den verschiedensten Bereichen seines Schaffens. Im Mittelpunkt seiner ausgestellten Werke steht die menschliche Figur, insbesondere Porträts bekannter Persönlichkeiten wie z. B. Ernst Barlach, Romy Schneider oder Maria Callas.
 
Ausstellungsdauer: 08.09. - 03.11.2019 


Dauerausstellungen im Informationszentrum des UNESCO-Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe M-V 

“Mensch und Biosphäre – gestern, heute, morgen” im Zeughaus und

“Im Grunde – Die Erde liegt uns zu Füßen, denn wir stehen drauf!” in der Kasematte der neu sanierten Bastion Greif.

Ausstellungsdauer: 01.01. -31.12.2019


 

Eindrücke unserer Ausstellungen