Den Horizont erweitern

Mit Ausstellungen neue Blickwinkel entdecken

01 Globetrotter Berlin  Ausstellungswand
©

"Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele" – schon Picasso wusste, was für eine wohltuende Wirkung die Kunst auf uns Menschen haben kann.

Ausstellungen sind eine gute Möglichkeit die Seele baumeln zu lassen. Sei es nun Kunst, Naturwissenschaft oder ein anderer Themenbereich - so vielfältig wie die Menschen sind auch die Ausstellungen in unserem Landkreis. Bei Fotografien, Malereien, Grafiken, Skulpturen und anderen Kreationen ist für Jeden etwas Spannendes dabei. Ob in privaten Galerien oder direkt in unseren Landratsämtern Ludwigslust und Parchim – irgendwo findet sich immer ein Fleckchen um der Hektik des Alltags zu entfliehen, neue Horizonte zu entdecken und dazuzulernen. Ausstellungen helfen uns Vergangenes zu reflektieren, Gegenwärtiges zu analysieren und Zukünftiges mitzugestalten.

Jeder ist herzlich eingeladen sich ab und zu Zeit zum Verweilen, Abschalten und Lernen zu nehmen. Überzeugen Sie sich selbst! 


Aktuelle Ausstellungen 

Unter Beachtung der Corona-Sicherheitsbestimmungen finden nachfolgende Ausstellungen statt.

Galerie "ebe"

Kunst in Parchim

galerie ebe
© Eckhard Bergmann

Die Galerie am Stadtrand von Parchim präsentiert den Kunstinteressierten ein ständig wechselndes Kunsterlebnis.  

05. Juli 2020 - 16. August 2020
Helga Kaffke - Aquarelle

Im Garten sind Skulpturen von Christine Dewerny, Thomas Lenigk, Peter Rosenhauer, Peer Oliver Nau, Herbert Hundrich u.a. zu sehen

Öffnungszeiten:
Di., Do., So.: 14.oo bis 19.oo Uhr, sowie nach telefonischer Vereinbarung (0151/18004308)

Natureum am Schloss Ludwigslust

Sonderausstellung

Gemälde_Riesenkalmar_Architeuthis dux_[kompr., 300 dpi]_Druck_(c) Volker Miske_16.01.17
© Volker Miske

Besucher des Natureums Ludwigslust können in der Sonderausstellung „Der Riesenkalmar Architeuthis – geheimnisvoller Gigant der Tiefsee“ eine spannende wie anschauliche Entdeckungsreise in die Welt dieser Tiere unternehmen. 

Ausstellungsdauer: 28. juni 2020 - 27. September 2020
Öffnungszeiten:
Samstag und Sonntag: 10.oo Uhr - 16.oo Uhr

Museum Parchim

Ausstellung „Augen-BLICKE“ von Willy Voß

3423122967
© Museum Stadt Parchim

Willy Voß zeigt in dieser Sonderausstellung Fotos aus seiner Bilderreihe "Augen-BLCKE" und gewährt uns dadurch Einblicke in seine fotografische Arbeit.
Augen faszinieren uns, als Spiegel der Seele, schön, faszinierend, fragil und stark zugleich.
Was wir sehen, prägt unsere Wahrnehmung. Der Augenblick ist der Übergang von Ruhe in Bewegung und gehört keiner Zeit.
Schwerpunkte seiner Arbeit sind Tierfotos und Ansichten Parchimer Persönlichkiten.

 

Ausstellungsdauer:  11. Juni - 28. August 2020
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 10.oo -12.oo Uhr und 14.oo - 16.oo Uhr
Sonntag 14.oo - 16.oo Uhr

Burg Neustadt-Glewe

Geschichtliches

Burg Neustadt-Glewe
© Foto Ritter

„Kleine Kunstwerke – Geschichte auf Briefmarken“,
d
ie Briefmarkensammler des Vereins für Postwertzeichensammler
1894 e.V. Hamburg und seine Gruppe Grabow / Mecklenburg (VPS 1894) zeigen Teile ihrer Sammlungen zu historischen Themen.

Vernissage in der Galerie am 09. August 2020 um 11 Ihr

Öffnungszeiten:
Mo, Mi. bis Fr. 10 bis 17 Uhr, Sa./So. 11 bis 17 Uhr

 

Stadthalle Parchim

Künstler aus der Region

Im kleinen Saal werden Fotoarbeiten von dem Fotokünstler Ben Breidbach aus Kossebade vom
4. August bis 28. August 
unter dem Titel „RETROSPEKTIVE“ zu sehen sein.

Steffen Struck und Tilo Tambach zeigen vom 3. September bis 30. September
„19370 Parchim – Ein Bildband“ in der Ausstellung „Große Bilder einer kleinen Stadt“.

Öffnungszeiten:
Di. 13 bis 17 Uhr und Mi./Do. 9 bis 13 Uhr

Natureum Ludwigslust

„Die letzten ihrer Art? - Amphibien und Reptilien in Mecklenburg-Vorpommern“

Abb.3,Moorfrosch,Steinhäuser
© Steinhäuser

Die Sonderausstellung, die im Natureum Ludwigslust zu erleben sein wird, bietet die Möglichkeit, sich umfassend über die Artenvielfalt und das Leben der Amphibien und der Reptilien zu informieren.
Ein seltener Anblick - blaue Frösche. Nur zur Paarungszeit sind männliche Moorfrösche blau gefärbt.

Ausstelungsdauer: April bis Oktober 2020
Öffnungszeiten: an Wochenenden und Feiertagen  von 10.00 bis 16.00 Uhr

Kulturforum Pampin

PAMPINALE 4 "TURBULENZEN"

Phase 2:
Künstlerinnen der GEDOK Hamburg "TURBULENZEN"
(26.7.-4.10.20)


Ausstellungsdauer: 30. Mai 2020 - 4. Oktober 2020
Öffnungszeiten:
Samstag 14:00-18:00 Uhr,
Sonn- und Feiertage 11:00-18:00 Uhr und jederzeit auf Anfrage

Festung Dömitz

Dauerausstellung

Zugbrücke und Festungsgraben Dömitz
© Archiv BRA Schaalsee-Elbe

Informationszentrum des UNESCO-Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe MV 

“Im Grunde – Die Erde liegt uns zu Füßen, denn wir stehen drauf!” in der Kasematte der neu sanierten Bastion Greif.

Ausstellungsdauer: 01.01. -31.12.2020


 

Eindrücke unserer Ausstellungen