Sperrmüllanmeldung online

Sperrmüll klein
© Abfallwirtschaftsbetrieb ALP

Für die Anmeldung der Abholung von Sperrmüll, Haushaltsschrott, Elektro- und Elektronikschrott nutzen Sie bitte unser Online Formular.

 

 

Wie erfolgt die Abfuhr? - Ohne Anmeldung geht es nicht!

Die Sammlung von Sperrmüll, Haushaltsschrott, Elektro- und Elektronikschrott wurde mit der ab 01.01.2017 geltenden Abfallsatzung neu geregelt. Jeder Haushalt hat die Möglichkeit ganz individuell und seinem Bedarf entsprechend zweimal im Jahr kostenfrei die Abholung dieser Abfälle anzumelden.

Die bisher praktizierte Straßensammlung in den Gemeinden und Ortsteilen der Städte gibt es ab 2017 nicht mehr. Die Abfuhr erfolgt sowohl in den Städten als auch in den Gemeinden auf Abruf im Rahmen eines Bestellsystems.

Zur Bestellung der Abfuhr brauchen Sie nur unser Online Formular auszufüllen und an uns abzusenden. Der Termin wird Ihnen dann per E-Mail mitgeteilt. Ihr Sperrmüll wird in der Regel 2 Wochen nach Anmeldung abgeholt.

 Was kann zur Sperrmüllsammlung bereitgestellt werden?

Bei der Sperrmüllabfuhr werden alle großen Einrichtungs- und Gebrauchsgegenstände abgeholt, mit denen ein Haushalt üblicherweise ausgestattet ist und die man auch bei einem Umzug mitnehmen würde. Kleinteile, die in die Hausmülltonne passen, gehören nicht dazu! Ebenso wenig wie Bau- und Renovierungsabfälle, Sanitärkeramik oder Autoteile. 

Hinweis! Sperrmüllabfälle dürfen nicht größer als 2 m x 1 m x 0,75 m sein oder mehr als 50 kg wiegen!

Im Folgenden finden Sie aufgelistet was bei der Sperrmüllsammlung mitgenommen wird und was nicht: 

Was gehört zum Sperrmüll?

Im Rahmen der Sperrmüllentsorgung erfolgt auch die Abfuhr von Haushaltsschrott sowie von Elektro- und Elektronikschrott.

Zum Sperrmüll gehören:

  • Schränke, Regale, Sofas, Tische, Stühle, Sessel, Betten, Matratzen, Gartenmöbel…

  • Teppiche, PVC- u. textile Fußbodenbeläge,Lampen, Spiegel, Bilderrahmen, Innenrollos, Bügelbretter, Federbetten…

  • Kinderwagen, sperriges Kinderspielzeug, sperrige Kunststoffbehälter, Regentonne…

Zum Haushaltsschrott gehören:

  • Gasherd, Grill, Wäscheständer, Metallregal, Eimer, Fahrradrahmen, Kochtöpfe, Schubkarre, Rasenmäher, Werkzeuge und Gartengeräte aus Metall…

Zum Elektro- u. Elektronikschrott gehören:

  • Kühl- und Gefriergeräte, Waschmaschinen, Trockner, Geschirrspüler, Elektroherde u. Backöfen, Mikrowellen...
  • Staubsauger, Kaffeemaschine, Toaster, Bügeleisen, Bohrmaschine, elektrische Rasenmäher, Nähmaschine, Haartrockner...
  • Computer, Monitore, Laptop, Notebooks, Drucker, Faxgeräte, Telefone...
  • Fernseher, Radio, Videorekorder, Videokamera, Musikinstrumente...
Laut Elektrogesetz müssen alle alten Elektrogeräte einer getrennten Sammlung zugeführt werden. Das gilt für alle Geräte von der Waschmaschine über den PC bis hin zum Rasierapparat. Viele Elektrogeräte bestehen aus mehr als 1000 verschiedenen Substanzen. Neben wertvollen Rohstoffen wie Kupfer oder Aluminium sind dies auch umwelt- und gesundheitsgefährdende Stoffe wie Cadmium, Blei, Quecksilber oder bestimmte Flammschutzmittel. Die getrennte Sammlung der Altgeräte ermöglicht eine gezielte Aufbereitung vor der Entsorgung und Rückgewinnung von Wertstoffen.

 

Hinweis zum Umgang mit Batterien und Akkus
Batterien und Akkus sind Bestandteil vieler Elektrogeräte. Entnehmen Sie diese bitte vor Abgabe des Altgerätes und geben diese im Handel (GRS- Batteriesammelboxen) oder am Schadstoffmobil ab!

Bereitgestellte Gegenstände, die nicht im Rahmen der Sperrmüllsammlung eingesammelt wurden, sind unverzüglich zurückzunehmen. 

Nicht zum Sperrmüll gehören

  • Abfälle jeglicher Art in Tüten, Säcken und Kartons verpackt...
  • Bau- und Renovierungsabfälle: z.B. Steine, Ziegel, Holz, Holzgebälk, Bauabfälle, Türen u. Türrahmen, Fenster- u. Fensterrahmen, Deckentäfelung, Styropor-Platten, Paneele, Laminat und Parkett, Dusch- und Badewannen, Wasch- und WC-Becken, Dachrinnen, Zäune und Pergola,Teichfolien und -wannen, Tierställe, Gartenhäuschen,Tapeten, Abdeckfolien...
  • Autoteile, Motorräder, Mopeds, Autowracks, Reifen...
  • Heizkessel, Heizkörper, Öltanks, leere Ölbehälter...
  • Hausmüll, Geschirr, Alttextilien, Schuhe, Wertstoffe
  • Schadstoffhaltige Abfälle
  • kompostierbare Abfälle

Bereitgestellte Gegenstände, die nicht im Rahmen der Sperrmüllsammlung eingesammelt wurden, sind unverzüglich zurückzunehmen.

Hinweis zur Bereitstellung

Sperrmüll, Haushaltsschrott, Elektro- und Elektronikschrott werden am gleichen Tag eingesammelt. Bitte stellen Sie die Abfälle zum mitgeteilten Abfuhrtag bis 6:00 Uhr, frühestens ab 18:00 Uhr am Vorabend des Abfuhrtages am Straßenrand der nächstgelegenen und mit einem Sammelfahrzeug befahrbaren öffentliche Straße, getrennt voneinander bereit.

Gegenstände, die in Auffahrten oder auf Grundstücken bereitgestellt werden, bleiben stehen!

 

Selbstanlieferung

Kleinmengen von Sperrmüll, Haushaltsschrott und Elektro-/Elektronikschrott können auch kostenfrei selbst angeliefert werden.

Annahmestellen finden Sie hier