Den Horizont erweitern

Mit Ausstellungen neue Blickwinkel entdecken

01 Globetrotter Berlin  Ausstellungswand
©

"Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele" – schon Picasso wusste, was für eine wohltuende Wirkung die Kunst auf uns Menschen haben kann.

Ausstellungen sind eine gute Möglichkeit die Seele baumeln zu lassen. Sei es nun Kunst, Naturwissenschaft oder ein anderer Themenbereich - so vielfältig wie die Menschen sind auch die Ausstellungen in unserem Landkreis. Bei Fotografien, Malereien, Grafiken, Skulpturen und anderen Kreationen ist für Jeden etwas Spannendes dabei. Ob in privaten Galerien oder direkt in unseren Landratsämtern Ludwigslust und Parchim – irgendwo findet sich immer ein Fleckchen um der Hektik des Alltags zu entfliehen, neue Horizonte zu entdecken und dazuzulernen. Ausstellungen helfen uns Vergangenes zu reflektieren, Gegenwärtiges zu analysieren und Zukünftiges mitzugestalten.

Jeder ist herzlich eingeladen sich ab und zu Zeit zum Verweilen, Abschalten und Lernen zu nehmen. Überzeugen Sie sich selbst!

Aktuelle Ausstellungen

Schlosspark Kaarz

Das "GRÜNE ZITAT " - IN FARBE

grüne zitat
Das GRÜNE ZITAT © Ruzica Zajec

Im Schlosspark Kaarz werden Tino Bittner, Veronike Hinsberg, Susken Rosenthal, Karin Schroeder, Rolf Wicker, Broder Burow, Ruzica Zajec vom 13. Mai bis 14. Oktober 2018 ihre Arbeiten zum Thema "In Farbe" installieren. Die Ausstellung findet zum 4. Mal im Schlosspark statt. Eintritt frei

kulturforum Pampin - PAMPINALE 2

EntGrenzungen - Flucht, Vertreibung, Entwurzelung

Sechs Künstler*innen materialisieren dieses äußerst aktuelle und komplexe Thema existentieller Erfahrungen sehr individuell und mit unterschiedlichen Techniken und Materialien: Malerei, Grafik, Skulpturen, Installationen, Video. Angela Zander-Reinert verleiht Hoffnungen, Ängsten und Leiden von Menschen auf der Flucht mit kräftigen Farben und dynamischem Pinselstrich ein menschliches Gesicht - als Einzelschicksal und als kollektive Erfahrung. Andreas Dorfstecher ergänzt diese berührenden Bilder mit Schiffsskulpturen aus Holz. Marion Linke (Schweiz) stellt mit Objekten aus leeren Patronenhülsen vertraute Verhältnisse und private Geborgenheit in Frage. Michael Marx (Schweiz) schnürt Matratzen zu Körpern zusammen. Tina Schwichtenberg nähert sich dem Thema ökologisch und verweist mit den „Spuren der Berührung“ auf Fluchtursachen. Verlust von Heimat und Suche nach Geborgenheit und Identität sind ein Leitthema von Lucia Schoop, das sie in Linol- und Holzschnitten zum Ausdruck bringt.

Dieses und vieles mehr ist ab dem 6. Mai in den Ausstellungsräumen des kulturforums  zu sehen. Und natürlich ist der Park mit seinen rund 100 Skulpturen und frischem Frühlingsgrün ein Erlebnis für alle Sinne.

Galerie "ebe"

Kunst in Parchim

Die Galerie am Stadtrand von Parchim präsentiert den Kunstinteressierten ein ständig wechselndes Kunsterlebnis. 

06.05. - 24.06.   Volker Timm - Menschen-Bilder (Airbrush, Pastell, Mischtechniken)
01.07. - 02.09.   Emerita Pansowová - Skulpturen, Liana Hoßfeld - Malerei
09.09. - 28.10.   Werner Grimmer - Malerei, Grafik  

Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag und Sonntag 14 bis 19 Uhr sowie nach Vereinbarung

Lehmmuseum Gnevsdorf

Ausstellung - Lehmbau im Operndorf Remdoogo in Afrika

01_09.07.2014_1
Krankenstation © grünhelme

Die Sonderausstellung widmet sich dem Bau der Krankenstation, die nach den Plänen von Franic Kéré, von Einheimischen in Zusammenarbeit mit den Grünhelmen e. V. gebaut wurde.
Nicht nur, weil in dem Gebäude für die Innenschale der Außenwände Lehmsteine eingesetzt wurden, präsentiert das Lehmmuseum den Bau, sondern vielmehr, weil es im Gesamtzusammenhang mit einem kultursozial sehr besonderen Beispiel für nachhaltige Regionalentwicklung steht - ein Thema, das auch dem FAL e. V. seit Anbeginn ein großes Anliegen ist.

Die Ausstellung ist bis 12. Juli, Dienstag - Sonntag, 10.00 bis 17.00 Uhr im Lehmmuseum zu sehen.

Festung Dömitz

Mensch & Biosphäre – Marunde auf der Festung Dömitz

Marunde-Ausstellungseröffnung_Wolf-Rüdiger-Marunde_D.Foitlänger
Wolf-Rüdiger Marunde © D. Foitlänger

Bis zum 14. Oktober ist die neue Sonderausstellung von Wolf-Rüdiger Marunde, einem der erfolgreichsten Cartoonisten Deutschlands, im Informationszentrum des UNESCO-Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe M-V auf der Festung Dömitz zu sehen.

Eindrücke unserer Ausstellungen