Fachdienst Rechnungs- und Gemeindeprüfung

Dem Fachdienst Rechnungs- und Gemeindeprüfung (Rechnungsprüfungsamt-RPA) obliegt als Pflichteinrichtung gemäß Kommunalverfassung M-V im Rahmen der internen Revision (örtliche Prüfung) insbesondere die umfassende Prüfung der Finanzwirtschaft des Landkreises Ludwigslust-Parchim inklusive der Jahres- und Gesamtabschlüsse sowie die Prüfung der Kassen und der Vergaben. Zu den weiteren Pflichtaufgaben gehören die Prüfung der Verwaltung auf Ordnungsmäßigkeit, Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit.

Der Fachdienst Rechnungs- und Gemeindeprüfung ist bei der sachlichen Beurteilung der Prüfungsvorgänge unabhängig und insoweit an Weisungen nicht gebunden. Der Fachdienst Rechnungs- und Gemeindeprüfung hat eine besondere Stellung innerhalb der Kreisverwaltung und ist hinsichtlich der sachlichen Prüfungstätigkeit direkt dem Kreistag unterstellt und nur diesem gegenüber verantwortlich und ist von fachlichen Weisungen frei.

Der Kreistag und der Rechnungsprüfungsausschuss werden bei deren Entscheidungen unterstützt und die Organisationseinheiten der Kreisverwaltung bei der Erfüllung ihrer Aufgaben beraten, mit dem Ziel, ein ordnungsgemäßes, zweckmäßiges und wirtschaftliches Handeln zu fördern. Wir bieten der Verwaltung an, sie bereits während der Planungs- und Leistungsphase zu beraten.

Eine weitere Pflichtaufgabe des Fachdienstes ist die externe Revision (überörtliche Prüfung) der kommunalen Körperschaften im Einzugsbereich des Landkreises. Insbesondere die Ordnungsprüfung, Kassenprüfung und Organisations- und Wirtschaftlichkeitsprüfungen werden in einem vierjährigen Turnus vorgenommen. Gemeinsam mit dem Fachdienst Recht und Kommunalaufsicht erfolgt die Beratung und das Ausräumungsverfahren bezogen auf die getroffenen Beanstandungen.

Neben den Pflichtprüfungen nimmt der Fachdienst Rechnungs- und Gemeindeprüfung Prüfungsaufgaben für Dritte wahr (als sachverständige Dritte).

Auch der Fachdienst Rechnungs- und Gemeindeprüfung berät auf kommunaler Ebene in Korruptionsangelegenheiten.